top of page
Suche
  • AutorenbildSaskia Lackner

Wie gut kennst Du Deine Figuren?




Wenn es darum geht, beispielsweise eine Figur im kreativen Schreiben zu etablieren, hilft es uns, mehr über diese Figur zu erfahren als in der Geschichte schließlich vorkommt. Viele Autor_innen greifen dann zu Checklisten (s.u.), um sie möglichst genau für sich zum Leben zu erwecken. Interessanterweise ist dieser Vorgang im Marketing ähnlich, wenn wir eine Persona kreiieren und fiktive Nutzer_innen oder Kund_innen basteln, die das Produkt, die Idee idealerweise kaufen.


Ich frage mich, ob wir als Kreator_innen diese fiktiven Menschen oft besser kennen als die realen in unserer Umgebung. Denn wisst ihr, wovon die Menschen in eurer Umgebung (heimlich) träumen? Was ihre größten Ängste und Sorgen sind? Eventuell haben wir eine Idee, eine Ahnung, ein Gespür. Manchmal sind wir näher dran, manchmal glauben wir es vielleicht nur, weil die Wahrnehmung von anderen Menschen eben komplex ist und na ja, eingeschränkt. Vielleicht hilft uns so eine Checkliste auch, reale Menschen besser kennenzulernen? Und wieder mehr Fragen zu stellen. Ich bin eine große Anhängerin von Fragen, denn Fragen machen einen Raum auf, und führen zu mehr Nähe, wenn sich das Gegenüber wirklich interessiert (in einer Zeit, wo es beliebter scheint, Antworten zu haben oder schlichtweg die Zeit fehlt).


Aber schließlich geht es auch um die Schärfung der Beobachtung, was mir auffällt, was ich sehe und wo ich anfange zu interpretieren (ein großer Unterschied). Denn die Checkliste bezieht sich auch auf viele äußere Faktoren, die ich aus der Wahrnehmung ableite. Aber wäre es nicht auch schön, wenn wir genauer hinschauen würden? Worte dafür finden könnten, die beschreiben statt werten? Menschen fühlen sich oft am meisten geschmeichelt, wenn subtile Dinge an ihnen wahrgenommen werden. Wenn sie das Gefühl haben, erkannt zu werden. Gesehen. Es lohnt sich, damit anzufangen!


Die Idee der Checkliste für eine Figur ist, einfach loszuschreiben. Ergänzen geht später auch noch.  

 

1.Schreibe einen beliebigen Namen auf.


2. Notiere nun Alter, Beruf und den Beziehungsstatus dieser Figur.  


3. Zeichne einen Zeitstrahl und trage das Geburtsdatum der Figur ein. Markiere nun wichtige Lebensereignisse, die das Leben der Figur entscheidend geprägt haben (z.B. Schulabschluss, erste Liebe, Berufswahl, Heirat, Kinder, Schicksalsschlag, ….) 


4. Welche Sprachen spricht sie? Spricht sie einen Dialekt? Welcher Kultur/welchen Kulturen fühlt sie sich zugehörig? Wovon versteht sie etwas? Wovon versteht sie nichts?


5. Lass nun die Figur vor Deinem inneren Auge erscheinen und stelle sie Dir genau vor. Fang an zu beschreiben, wie sie aussieht. Welche Haarfarbe hat sie? Sind die Haare gefärbt, glatt, lockig? Welche Augenfarbe hat sie? Trägt sie vielleicht eine Brille? Wie spricht ihre Figur? Wie groß und wie schwer ist sie? Was trägt sie? Ist sie auffällig oder eher unauffällig? (…) 


6. Wo und wie wohnt ihre Figur? In welcher Stadt, welchem Viertel? Oder eher auf dem Land? Wie sieht ihr Zimmer/Wohnung/ Haus aus? Wie ist sie eingerichtet? Hat sie einen Garten oder Balkon? Ist sie ordentlich oder eher unordentlich? Macht sie morgens ihr Bett? Welches Auto fährt sie? Oder doch lieber Fahrrad? Oder öffentlich?


7. Hat sie Geld oder eher Geldsorgen? Wie viel Geld befindet sich in ihrem Portemonnaie oder auf ihrem Bankkonto? Wie verdient sie Geld / wie kommt sie zu Geld? Wie sieht ihr beruflicher Werdegang aus / welche Ausbildung hat sie? Wer oder was unterstützt sie? Wer oder was hält sie davon ab? Wie ist ihre politische Einstellung? (…) 


8. Wie ist die Beziehung zwischen ihrer Figur und ihren Eltern? Wie oft sieht sie die Eltern? Hat sie Geschwister? In welcher Geschwisterreihenfolge? Wieviel Kontakt hat sie zu den Geschwistern und warum? Wie groß ist ihr Freundeskreis? Wer ist ihr Lieblingsmensch? Zu wem hat sie Vertrauen? Wem würde sie unter keinen Umständen vertrauen? Mit wem konkurriert sie? Hat ihre Figur gar Feinde? (…)


9. Welche Stärken und Schwächen hat ihre Figur? Wie ist die Persönlichkeit ihrer Figur? Ist sie aggressiv, jähzornig? Schüchtern, zurückhaltend? In welchen Situationen? Ist sie eingebildet? Bodenständig? Wie wirkt sie auf andere Personen in ihrem Umfeld? Ist sie gerne mit anderen Menschen zusammen oder eher ein_e Einzelgänger_in? Welche Ticks oder Marotten hat sie? Wovor hat sie Angst? Probiert sie gerne Neues aus? Wo lässt sich diese Person treffen und/oder wo kann man sie kennen lernen? Wie informiert sie sich selbst? (…) 


10. Welche Hobbies und Interessen hat ihre Figur? Wofür interessiert sie sich? Fotografiert sie gerne? Geht sie gerne wandern? Mag sie Tiere? Welche? Welche Hobbies hatte sie als Kind? Wie war sie als Kind? Warum hat sie Hobby XY aufgegeben? Liest ihre Figur gerne? Was? Wovon träumt ihre Figur insgeheim? Welche Musik hört sie? (…) 


11. Suche ein passendes Foto, um die Figur/Persona greifbarer zu machen.

 

 

Schlüsselfragen: Was sind ihre größten Freuden und Wünsche? Wovon träumt sie? Was will sie verändern? Was sind ihre größten Ängste und Sorgen?


Suche typische Sätze der Figur: was sagt sie? Was ist ein typischer Satz von ihr?


Was denkt sie? Was fühlt sie? Und was tut sie? Passt das zusammen oder wo finden Abweichungen statt?

 

Literaturtipps:  

Berger, Warren (2018): The book of beautiful questions. Bloomsbury Publishing.

George, Elisabeth (2004): Wort für Wort oder die Kunst ein gutes Buch zu schreiben. Random House Verlag. 

Fritsch, Denise (2017): Schreib täglich! Selbstcoaching für Autoren.  

Lajos, Egri (2002): Literarisches Schreiben: Starke Charaktere. Originelle Ideen. Überzeugende Handlung. Autorenhaus Verlag.  

36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page